Neptune Software freut sich über die Verstärkung seines Teams durch Matthias Steiner. Low-Code-Plattformen, wie die von Neptune, spielen eine wichtige Rolle für Unternehmen auf der Suche nach einer passenden Softwarelösung. Matthias Steiner hat dabei große Pläne für die Zukunft:

Von SAP zu Neptune Software: Matthias Steiner verstärkt als neuer Chief Product Officer die strategische Produktführerschaft

Um den Erfolg der Neptune DX Platform weiter voranzutreiben, verstärkt Matthias Steiner als Chief Product Officer (CPO) ab sofort die führende Entwicklungsplattform für Low-Code und ABAP (Advanced Business Application Programming). Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung und Expertise in der Entwicklung und Bereitstellung von Unternehmenssoftwarelösungen leistet Matthias Steiner einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Produktportfolios von Neptune Software mit dem Ziel, dessen Wachstum und Akzeptanz zu beschleunigen.

Matthias Steiner sagt:

„Software ist ein wichtiger Faktor, damit Unternehmen ihr Geschäft effizient steuern und im Rahmen der digitalen Transformation neue Märkte erschließen können. Infolgedessen sind Software-Ingenieure an der Spitze dieser digitalen Evolution und diejenigen, die ein Unternehmen wirklich in die Lage versetzen, Innovationen durchzuführen.”

Wenn sich ein Unternehmen heute durch eine Lösung differenzieren will, die genau auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, ist die Entwicklung solcher kundenspezifischer Lösungen im eigenen Haus vielleicht die beste Option.

Steiner weiter:

„Es geht bei der Neptune DX Platform darum, Entwicklern zu helfen, solche Anwendungen und Dienste schnell und einfach zu erstellen. Ich freue mich, Teil des Neptune-Teams zu sein und dabei zu helfen, die Plattform auf ein ganz neues Niveau zu heben.“

Mit globaler Verantwortung wird Steiner als CPO eng mit Forschung und Entwicklung, dem Führungsteam und den wichtigsten Interessengruppen im gesamten Unternehmen zusammenarbeiten.

Andreas G. Sulejewski, Chief Executive Officer (CEO) von Neptune Software, ergänzt:

„Wir freuen uns, unser Team und seine Kompetenz weiter auszubauen. Sein Verständnis für die Herausforderungen, mit denen Ingenieure und IT-Führungskräfte bei der Bereitstellung von erstklassigen Softwarelösungen konfrontiert sind, bedeutet, dass er gut geeignet ist, unsere Plattform-Roadmap entsprechend den Bedürfnissen unserer Kunden zu beeinflussen. Matthias an Bord zu haben, wird eine stärkere Abstimmung zwischen dem Entwicklungsteam fördern und gleichzeitig dazu beitragen, Innovationen voranzutreiben, die für unsere DNA von zentraler Bedeutung sind.“

Über Matthias Steiner

Matthias verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Bereitstellung von Unternehmenssoftwarelösungen. Bei der SAP SE begann Matthias seine Karriere als Senior Developer und wechselte schnell in die Rolle eines Software-Architekten, wo er große, verteilte Projekte mit leitete, um kundenspezifische Lösungen für eine Vielzahl von Branchen zu entwickeln. Anschließend trat er als Cloud Platform Evangelist in das neu eingerichtete SAP Cloud Platform Team ein, wechselte später in eine breitere, globale Produktmanagement-Funktion und leitete zuletzt das zentrale Product Management Team. Als hoch angesehener Experte im SAP-Ökosystem, SAP Mentors Alumnus und selbsternannter „Community-Süchtiger“ engagiert sich Matthias regelmäßig mit Kunden und Partnern weltweit auf internationalen Softwarekonferenzen und Veranstaltungen.