Was wäre, wenn Sie wüssten, dass Interessenten für Unternehmenssoftware verstärkt nach dem Thema künstliche Intelligenz und deren Chancen und Risiken suchen? Sie würden dieses Insider-Thema für Ihren Corporate Blog nutzen, oder? Erfahren Sie hier mehr zu diesem Trendthema. 

Themen-Insider: Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz

Werden Sie mit Ihrem Corporate Blog zum Themen-Trendsetter und schreiben Sie über Themen, die gerade gefragt sind. Unsere SEO-Analyse schlägt folgendes Thema vor: Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz. Die SEO-Analyse basiert auf den Daten des erfolgreichen Nischen-Magazins Robinaut.net. 

Erfahren Sie am Ende dieses Beitrages, wie Sie auch in Zukunft kostenfrei Content-Inspirationen erhalten und welches kostenfreie Angebot für Content Partner besteht, um Corporate Posts mehr Reichweite zu verschaffen. 

Aber jetzt erst Mal zum Insider-Thema: 

Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz

Kaum ein Begriff fällt heutzutage so häufig im Bereich der Unternehmenssoftware wie „Künstliche Intelligenz“. Der KI-Hype scheint auch weiterhin kein Ende zu nehmen. Wo man auch hinsieht – Länder intensivieren ihre KI-Förderung, Unternehmen suchen nach KI-Spezialisten und Software-Hersteller verstärken ihren Fokus auf innovative KI-Lösungen. Unternehmen halten ständig Ausschau nach neuen Möglichkeiten der Digitalisierung und wollen die vielversprechende Technologie „Künstliche Intelligenz“ im eigenen Betrieb einsetzen. Dabei interessieren sie sich aber nicht nur für die Chancen, sondern auch zunehmend für die Risiken von KI – was bisher zu Rückhalt und Zweifel führt. 

Die Angst vor KI nehmen 

Viele der Ängste und Bedenken, die in den Köpfen der Menschen zum Thema KI herrschen, lassen sich leicht entschärfen, indem klargestellt wird, wo die Grenzen einer spezifischen Anwendung liegen und wie sie richtig eingesetzt wird. Da das Schlagwort KI in den letzten Jahren extrem häufig und liberal verwendet wurde, haben sich eine ganze Reihe von Assoziationen, Eindrücken und Erwartungen – real und fiktiv – an den Begriff geheftet, die mit der tatsächlichen Funktion einer KI in Unternehmenssoftware gar nichts gemeinsam haben. Stellt ein Software-Hersteller von Anfang an klar, welche Funktion die KI erfüllt, auf welche Informationen sie zugreift, welche Entscheidungen sie trifft und welchen Mehrwert die Software dadurch Unternehmen liefert, schwindet die Zurückhaltung potentieller Kunden, da sie genau wissen, worauf sie sich einlassen. 

Die größte Sorge vieler Unternehmen: Projektfehlschlag 

Nicht alle Bedenken gegenüber KI sind unbegründet. Eine besonders große Rolle für Unternehmen spielt die Gefahr, das die mit viel Aufwand implementierte KI-Lösung nicht wie gewünscht funktioniert. Um das zu verhindern ist es wichtig, dass Unternehmen klar ist, worauf bei der Durchführung von KI-Projekten zu achten ist. Vielen ist beispielsweise nicht bewusst, wie wichtig eine sorgfältig aufbereitete Datengrundlag für einige KI-Anwendungen ist – oder wie sie die Datenqualität überhaupt erhöhen können. Dadurch wird der Erfolg der Software jedoch stark eingeschränkt und es kommt zu abschreckenden Fehlschlägen. Doch sobald Unternehmen die Ursachen gescheiterter KI-Projekte besser kennen – und wissen wie sie vermieden werden – sind sie auch gewillter, selbst ein solches Unterfangen in Angriff zu nehmen. 

Weisen Sie den Weg 

Im Zeitalter der Digitalisierung, in der die Datenmassen exponentiell wachsen und die Anforderungen an Unternehmen durchgehend steigen, dürfen Unternehmen nicht zögern, die Vorteile von KI für sich zunutze zu machen – zumal im Unternehmensumfeld eine künstliche Intelligenz zum kritischen Erfolgsfaktor wird. Gleichzeitig dürfen die Risiken von KI nicht unterschätzt werden: Unternehmen müssen sich im Klaren sein, wie viel Verantwortung sie der KI überlassen können und wie sie den Erfolg von KI-Projekten sicherstellen, allein schon um kein Kostengrab zu schaufeln. Dabei sind sie auch auf Sie angewiesen: Zeigen Sie die Stärken und Schwächen Ihrer KI-Software bzw. Implementierung auf und erklären Sie, wie eine reibungslose Implementierung und der erfolgreiche Betrieb der Software garantiert werden kann. Damit geben Sie Interessenten den nötigen Anstoß, sich auf die Digitalisierung einzulassen. 

Schreiben Sie einen aktuellen Beitrag auf Ihrem Corporate Blog! Wir verlinken die informativsten Beiträge hier …

Was halten Sie von dem Thema künstliche Intelligenz als Blog-Thema? Wollen Sie damit Ihr Unternehmen in Verbindung bringen? Dann nutzen Sie diesen Beitrag als Inspiration für einen unique-Post auf Ihrem Corporate Blog. Ihr SEO-Ranking wird es Ihnen danken! Reichen Sie Ihren Beitrag nach erfolgreicher Veröffentlichung bei unserer Redaktion ein. Wir prüfen den Link und veröffentlichen diesen hier. Ein guter Backlink lässt das SEO-Ranking höher schlagen. 

Den Corporate Beitragslink für dieses Insider-Thema können Sie hier einreichen … 

Sie finden unsere Insider-Themen-Vorschläge gut? Dann melden Sie sich gleich zum Newsletter an. 

Melden Sie sich zu unserem Themen-Insider-Newsletter an

Der Themen-Insider-Newsletter vom ERP-Hero kommt einmal im Monat und versorgt Sie mit Insider-Wissen aus dem Markt für Unternehmenssoftware. ERP-Hero, Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware, ist exklusiver Vermarkter der w2media-Titel wie EAS-MAG.digital, ERP-News.info und Enterprise Application Sofware Magazin und hat damit exklusive Insides in die SEO-Daten der Magazine. Auf dieser Basis erhalten Sie einmal im Monat eine Inspiration für ihren nächsten Corporate Blog Post. Mit diesem Newsletter setzen Sie im Content-Marketing auf die richtigen Themen. Zum Themen-Insider-Newsletter hier anmelden …

Sie würden gerne Bloggen, können aber nicht?

Sie haben einen Corporate Blog oder hätten gerne einen? Es fehlt Ihnen aber an der Zeit für eine gute Inbound-Marketing & Content-Marketing Strategie und die anschließenden Marketing Operations, also dem Betrieb des Blogs, das Schreiben des Contents und Dispatchen der Posts? Melden Sie sich beim ERP-Hero! Die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware ist in diesen Bereichen top. Ein kostenfreies Erstgespräch schadet nicht. Hier Termin buchen: https://erp-hero.agency/kontakt/termin-buchen/

Beiträge von EAS-MAG.digital zum Thema: