Kunden von Standard Chartered und SAP Ariba können sich freuen: Die Partnerschaft der beiden Unternehmen eröffnen neue Möglichkeiten für Partner und Kunden gleichermaßen.

Standard Chartered und SAP Ariba bieten Supply-Chain-Finance-Lösungen im weltweit größten Geschäftsnetzwerk

Standard Chartered Bank und SAP Ariba geben ihre strategische Partnerschaft bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Finanzlösungen der Bank für Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum über das Ariba Network leicht zugänglich zu machen. Das Ariba Netzwerk ist das weltweit größte digitale Geschäftsnetzwerk, es verbindet mehr als 4,2 Millionen Unternehmen in 190 Ländern.

Einkäufer, die das Netzwerk von SAP Ariba nutzen, werden bis Ende 2019 in der Lage sein, ihre Zahlungsvorgänge sowie alle Aspekte der Supply Chain Finance über die digitale Plattform nahtlos zu verwalten. Lieferanten erhalten über das globale Netzwerk von Standard Chartered einen schnelleren Zugang zu Finanzierung und Devisen. Die Partnerschaft soll die Digitalisierung der gesamten Lieferkette beschleunigen und gleichzeitig die Effizienz, Transparenz und Genauigkeit für Einkäufer und Lieferanten verbessern.

Standard Chartered und SAP Ariba sind auf einigen der dynamischsten Handelswegen der Welt tätig und setzen sich für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und einen besseren Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen ein, indem sie unterschiedliche Geschäftswelten miteinander verbinden und den Handel auf der ganzen Welt fördern.

Lisa Robins, Global Head of Transaction Banking bei Standard Chartered, erklärt:

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden und ihren Ökosystemen das Leben zu erleichtern, denn wenn sich ihre Geschäfte und ihr Handel weiterentwickeln, tun wir es auch. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit SAP Ariba. Dadurch können wir unsere Kunden während des gesamten Procure-to-Pay-Lebenszyklus und darüber hinaus unterstützen. Wir engagieren uns für ein offenes Bankgeschäft und verbinden dadurch Communities und Gesellschaften und bieten Zugang zu integrierten Lösungen, die es unseren Kunden ermöglichen, ihr Geschäft nachhaltig auszubauen.“

Sean Thompson, Senior Vice President, Business Network and Ecosystem, SAP Ariba und SAP Fieldglass, ergänzt:

„Die Kunden erwarten, dass der Procure-to-Pay-Prozess einfach, effizient, umfassend und nahtlos abläuft. Wir freuen uns, Standard Chartered in unserem ständig wachsenden Ökosystem willkommen zu heißen, um Finanzierungsoptionen anzubieten, die den Wert für unsere Kunden erhöhen und es ihnen ermöglichen, den Procure-to-Pay-Prozess auf einer einzigen Plattform abzuschließen.“